Meta

free counters

Gratis bloggen bei
myblog.de





 

GNTM Review

Hallo Fashionistas,

ich weiß jetzt wieder, warum ich nach dem GNTM-Finale letztes Jahr die Show dieses Jahr eigentlich gar nicht mehr gucken wollte. Dieses Rumgelabere und Zeitgeschinde, die ständigen Werbeunterbrechungen und Heidi Klum in Dauerbeschallung sind echt so was von nervig. Dabei fand ich die Show dieses Jahr gar nicht so schlecht.

Okay, wir hatten auch dieses Jahr wieder ein paar Kandidatinnen für die Klatschpresse, aber insgesamt hat es mir doch recht gut gefallen.

Nervkandidatinnen waren unter anderem: Sarah, Joanna und Tahnee. Sarah hatte an allem was rum zu nörgeln und für jedes Missgeschick eine Ausrede parat. Joanna verspielte bei mir schon ganz am Anfang, als sie beim Laufband-Marathon vorzeitig aufhörte und später mit ihrem freiwilligen Ausstieg, als sie sich nicht einmal von der Jury verabschiedete. Tahnee war meiner Meinung nach niemals ein Model-Typ, weil ihrer Mimik und ihrem Charakter die Klasse eines Topmodels fehlten. Meiner Meinung nach war sie zu ordinär und vulgär.

Auch Anna-Lena passte am Anfang in diese Kategorie und machte sich dadurch hässlicher, als sie es tatsächlich ist. Letztendlich fand ich sie aber gar nicht schlecht und sie hat sich zum Ende hin auch wirklich verbessert.

Meine Lieblingskandidatinnen waren unter anderem: Marie-Luise, Amelie, Aleksandra und Sihe. Marie-Luise mochte ich natürlich für ihren 50er-Jahre-Stil. Amelie ist und bleibt für mich die Talentierteste, mit der besten Körperbeherrschung. Aleksandra ist einfach wunderschön und hat so eine putzige Stimme dazu^^ Und Sihe ist zwar enorm schüchtern, aber sie hatte wundervolle Fotos bekommen, wo ich ihren Look total toll fand.


Damit komme ich dann mal zum großen Finale letzten Donnerstag. Finalistinnen waren Amelie, Rebecca und Jana.

Ganz gelungen fand ich den Aufmarsch von Thomas und Thomas zu „TNT“ (T+T), wobei ich den Hayo überhaupt nicht mag, weil er mir zu lässig tut und ständig mit diesen Anglizismen um sich schmeißt. Den kleinen Designer mag ich schon eher, liegt vielleicht aber auch an meiner Vorliebe fürs Designen^^

Dann kam Heidi in diesem schreienden Anzug. Möchte echt mal wissen, wer den designt hat. Sie konnte nicht mal darin sitzen. Proben die so was vorher nicht?

Es wurde gelabert und Küsschen verteilt, danach durften wir auf ein paar Videos über die Jury zurück blicken. Und schließlich wurden doch noch unsere drei Finalistinnen vorgestellt. Sie schwebten in silbernen Käfigen von der Hallendecke und schritten in knappen goldenen bzw. silbernen Kleidchen über den Catwalk.

Werbung!

Im zweiten Teil gab es einen Rückblick auf jede einzelne Finalistin und Keri Hilson stimmte einen weiteren Catwalk ein, in dem die Mädels von knappen cremfarbenen Kleidern in lange, farbenfrohe Abendroben wechselten – im Moment eines Augenblicks. Sehr spektakulär^^

Werbung!

Den Anfang des Dritten Teils rockte Jorge, der auf Mörder-High-Heels über den Catwalk tanzte und dann ähnliche Probleme auf der Couch hatte wie Heidi zu Anfang. Er macht dabei jedoch eine viel souveränere Figur.

Es folgt der Top20-Walk. Zuvor hatten wir bei einem Blick hinter die Bühne schon einen kurzen Blick auf die Outfits erhaschen können. Erstjahres-Siegerin Lena und die kleine Luise von letztem Jahr moderierten den Backstage-Bereich und verkündeten die Gewinnerin des Online-Votings für die Startposition des Top20-Walks: Aleksandra^^

Es war interessant, dass nicht alle Kandidatinnen eine Großaufnahme während des Laufes hatten. Und Sihe hatte eine neue Frisur und wieder ihre ursprüngliche schwarze Haarfarbe – bin mir noch nicht sicher, ob mir das besser gefällt (anfangs mochte ich das Blond nicht^^).

Während alle anderen Kandidatinnen in Weiß auftraten, verblüfften uns die Finalistinnen in einem Traum von Rot.

Die drei Finalistinnen kamen danach noch mal in anderen Outfits zurück auf die Bühne und lieferten eine erstaunlich realistische Kritik an der Jury ab, wobei Heidi da beinahe außen vor gelassen wurde. Seltsam...

Und vorm nächsten Werbeblock erfuhren unsere Finalistinnen auch noch, dass der Siegerin ein neues Auto geschenkt werden wird – zusätzlich zum Geldgewinn.

Werbung!

Teil vier startete mit Lady Gaga, die nach ihrem Auftritt auch auf die Couch durfte, aber das Gespräch lief meines Erachtens sehr schleppend. Ich glaube, sie mag Heidi Klum nicht so richtig^^

Nach noch mehr Gelaber und unendlicher Warterei sollte es nun endlich die erste Entscheidung stattfinden. Rebecca wurde zuerst erlöst und durfte weiter machen. Wieder Nervenkitzel und Warten. Und dann kickten sie Amelie! OMG, war baff, total geplättet und hatte fast keine Lust mehr, mir den Rest anzugucken. Aber da ich nebenher eh am PC saß, lief es einfach weiter. Es wurden auch noch mal Amelies schönste Momente gezeigt, aber es blieb ein fader Beigeschmack, weil auch gemunkelt wurde, dass sie das 16-jährige Küken nur deswegen so früh aus der Show geschmissen hatten, weil es sonst wohl Ärger mit dem Jugendschutz gegeben hätte... o.O

Werbung!

Wieder gab es einen Rückblick. Dieses Mal auf die spektakulärsten Fotoshoots und Challenges der Staffel und danach wurde die letzte Challenge für die Finalistinnen angekündigt. So aufregend und einzigartig fand ich es aber gar nicht. Immerhin hatten wir während der Sendung bereits ein Trapez-Fotoshooting und auch eine Trapez-Challenge. Und die Höhe sollte nach dem Hochhaus-Catwalk auch nicht mehr zum Problem werden. Jedenfalls fand ich beide nicht schlecht. Mir fiel jedoch auf, dass sie Janas Posen länger zeigten, während sie bei Rebecca von den Nahaufnahmen oft in die Arenaansicht zurück blendeten. Ich fand auch die Körperspannung bei Jana besser, aber Rebecca sah wieder einmal sehr sinnlich und schön aus.

Werbung!

Nach dem letzten Werbeblock ging es mit Caro Emerald weiter, die ich mir ganz anders vorgestellt hatte (hatte sie bisher nur im Radio gehört). Jana und Rebecca kehrten zur Verkündung auf die Bühne zurück, aber es wurde wieder mal Zeit geschunden und Müll erzählt, um die Spannung in die Höhe zu treiben. Für mich war es einfach nur lästig. Zur Überbrückung wurden noch einmal Familienvideos gezeigt, in denen Bekannte und Verwandte ihren Kandidatinnen viel Glück wünschten und sie bereits zu Siegerinnen erklärten. Viel zu gekünstelt, um bei mir tatsächlich Emotionen hervor zu rufen.

Und dann? Jana und Rebecca stehen bestimmt zehn Minuten lang vor dem leeren Cover der „Cosmopolitan“ und Heidi quatscht sich den Mund fusselig. Wen interessiert denn das? Diese ganze Werbebranche dahinter und die Geldmaschine ging mir auch dieses Mal wieder mächtig auf den Keks. Vielleicht sollte ich mir für nächstes Jahr vornehmen, das Finale NICHT zu gucken, sondern nur das Ergebnis im Internet begutachten. Reicht wahrscheinlich aus.

Für mich überraschenderweise wurde Jana zum neuen Topmodel Deutschlands gekrönt. Mal sehen, was sie daraus macht. Genug Werbekampagnen hatte sie ja bereits gewonnen. Vielleicht gerät sie nicht ganz so schnell in Vergessenheit.

Für Amelie und Rebecca wünsche ich mir, dass sie eine gute Agentur finden und tolle Jobs machen dürfen. Sie sind beide sehr hübsch, ehrgeizig und talentiert.


Greez
Sandy

21.6.11 21:00

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL